Leistungsbeschreibung


Die Benutzung der Straße über den Gemeingebrauch hinaus ist eine sogenannte Sondernutzung. Sie bedarf der Erlaubnis des Trägers der Straßenbaulast, in Ortsdurchfahrten der Erlaubnis der Gemeinde. Für jede Maßnahme, wie z.B. das Aufstellen eines Containers, der nicht auf Ihrem privaten Grundstück steht und damit eine Einschränkung und Sondernutzung öffentlichen Verkehrsraums beansprucht, ist eine Genehmigung einzuholen.

Welche Unterlagen werden benötigt?


Ausgefüllter Antrag unter Angabe des Zeitraumes, sowie Standort der in Anspruch genommenen öffentlichen Fläche

Welche Gebühren fallen an?


Es entsteht eine Gebühr von 25,00 €.

Rechtsgrundlage


§ 18 Nds. Straßengesetz

Kontaktpersonen

  • Sachbearbeiter:in Herr Martin Klingemann